Nahrungsergänzung für Pferde

Der Markt für Produkte rund um das Pferd bietet ein breites Angebot an Artikel. Dabei fällt auch die Auswahl an Futtermitteln und sonstiger Nahrung ausgesprochen üppig aus. Viele Anbieter lassen sich ihre Produkte viel Geld kosten und werben mit attraktiven Nebeneffekten, die den Körper des Pferdes bei der Nahrungsaufnahme vorteilhaft beeinflussen sollen.
Sogenannte Ergänzungsmittel versprechen einen stärkeren Knochenbau, eine Kräftigung der Muskulatur, aber auch die Steigerung der Leistungsfähigkeit des Tieres. Doch sind solche Präparate sinnvoll und können sie dem Pferd auch schaden ?
Wer sich um die Pflege seines Tieres Gedanken macht, sollte sich an der Lebensweise rund um Wildpferde orientieren. Sie sind zu jeder Jahreszeit auf sich alleine gestellt und sichern sich aber im Sommer, ebenso wie im Winter das Überleben. Ihre Nahrung stammt aus der Natur und ist mit keinerlei Ergänzungsmitteln versetzt. Somit lässt sich grundsätzlich feststellen, dass die Fütterung mit Zusätzen in der Nahrung nicht zwingend notwendig ist.
Es hat sich allerdings bei zahlreichen Pferdehaltern und Reitern bewährt, die Tiere im Falle eines harten Winters oder bei einer Schwächung des Immunsystems mit zusätzlichen Vitaminen und Mineralstoffen zu unterstützen. Dies fördert ähnlich wie beim Menschen die körpereigene Abwehr. Insbesondere Zusatzmittel zu Leistungssteigerung des Pferdes sind allerdings mit besonderer Vorsicht zu genießen.