Nahrungsergänzungsmittel

Egal ob Krebs, Bluthochdruck, Alzheimer, Migräne oder Rheuma häufig ist eine falsche Ernährung, Vitamin- oder Mineralstoffmangel mitverantwortlich für die Entstehung dieser Krankheiten. Sogar die Psyche soll neuesten Studien zufolge bei falscher Ernährung schweren Schaden davon tragen und löst psychische Probleme aus.

Die heutigen Menschen ernähren sich zu eintönig uns insbesondere zu sehr von Fastfood. Obst und Gemüse stehen nur selten auf dem Speiseplan. Auch Fisch sollte beispielsweise mindestens zweimal pro Woche gegessen werden. Das kann zu Mangelerscheinungen führen, die sich in Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, einem schlechten Hautbild, Haarausfall und in vielen mehr zeigen.
Doch wer hat schon morgens und abends vor und nach der Arbeit großartig zeit Obst und Gemüse zu schneiden bzw. großartig zu kochen? Da ist es ganz klar, dass immer mehr Menschen zu Pizza, Burger, Pommes und zur Curry Wurst greifen. Das geht schnell, ist lecker und kostet nicht viel.
Nahrungsergänzungsmittel können die fehlenden Vitamine und Ballaststoffe ausgleichen und für genügend Energie sorgen. Egal ob m Supermarkt, in der Apotheke oder im Internet, Nahrungsergänzungsmittel  gibt es überall zu kaufen. Sie werden von den unterschiedlichsten Firmen, für die unterschiedlichsten Zwecke zu den unterschiedlichsten Preisen angeboten.

Natürlich reichen Nahrungsergänzungsmittel allein nicht aus. Nebenbei sollte sich jeder genügend Bewegung und ausreichend frische Luft tanken, dann kann der Gesundheit kaum noch etwas im Weg stehen. Denn Nahrungsergänzungsmittel ergänzen nur die Nährstoffaufnahme, können diese jedoch nie komplett ersetzten. Nach einiger zeit sollten die Nahrungsergänzungsmittel zudem abgesetzt werden, damit der Körper nicht zu überladen ist. Zu viele Nahrungsergänzungsmittel können sich nämlich auch negativ auf den Körper auswirken.